Zahnzusatz­versicherung bei fehlenden Zähnen

Jetzt vergleichen
Top Empfehlung 2024 Testsiegertarife

Kundenstimmen: 3.465

Eine Frau sitzt auf dem Behandlungsstuhl beim Zahnarzt und wird behandelt

Zahnersatz gehört zu den teuersten Leistungen beim Zahnarzt und Kieferchirurgen. Sie fragen sich wie viele Betroffene unsicher, ob vorhandene Zahnlücken auch versicherbar sind? Ja, das geht! Die meisten Zahnzusatzversicherungen sehen Leistungen für maximal drei fehlende Zähne vor. Manche versichern Zahnersatz sogar für bis zu vier oder fünf fehlende Zähne. Aber nur ein Tarif – nämlich der Ergo ZahnersatzSofort leistet als Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen unbegrenzt, also auch bei mehr als fünf Zahnlücken.Ob es möglich ist, eine Zahnzusatzversicherung trotz fehlender Zähne abzuschließen, hängt in erster Linie davon ab, ob Sie diese mitversichern wollen. Dann interessiert weiterhin, um wie viele Zahnlücken es sich handelt und ob die Lücke(n) zeitnah nach Abschluss der Zahnzusatzversicherung geschlossen werden soll(en).Sie sind auf der Suche nach einer hochwertigen Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen? Wir beantworten hier verständlich und kompakt die relevantesten Fragen aus unserem Makleralltag (vielleicht besser Berateralltag?).

Zahnzusatzversicherung – wenn schon Zähne fehlen

Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen – die wichtigste Frage zuerst: Möchten Sie die spätere Schließung der Lücken mitversichern oder nicht? Falls nicht, haben Sie die freie Auswahl aus einer Vielzahl an sehr guten Zahnzusatzversicherungen. Hier können Sie zwischen Erstattungssätzen bis 75 Prozent, 90 Prozent und 100 Prozent wählen. Unser Tarifrechner filtert für Sie innerhalb von Sekunden passende Tarife heraus:

Info: Was gilt für Zahnzusatzversicherungen als fehlender Zahn?Ein fehlender Zahn liegt dann vor, wenn vorhandene Zahnlücken durch ein Implantat, eine Brücke oder eine Prothese geschlossen werden können. Handelt es sich um den letzten Backenzahn, spricht man von einer Freiendsituation, die allerdings auch unter die Kategorie fehlender Zahn fällt.Zu Zahnlücken kommt es normalerweise durch kranke bzw. zerstörte Zähne, die gezogen werden mussten. Eine Zahnlücke kann aber auch durch nicht angelegte Zähne entstehen, was z. B. der Fall ist, wenn unter dem Milchzahn kein bleibender Zahn angelegt ist.Nicht als fehlende Zähne gelten:

  • Weisheitszähne
  • durch Zahnersatz (Implantate, Brücke) dauerhaft ersetzte Zähne
  • vollständiger Lückenschluss, z. B. durch eine kieferorthopädische Behandlung bei einem zu kleinen Kiefer
  • Sonderfall nicht angelegter Zahn: Einige Versicherer werten den nicht unter dem Milchzahn angelegten bleibenden Zahn als fehlend.
  • Sonderfall Prothese: Manche Versicherer fragen spezifisch nach Prothesen und werten diesen herausnehmbaren Zahnersatz als einen oder sogar mehrere fehlende Zähne. Für andere Versicherer gilt die Prothese nicht als fehlender Zahn.

Zahnzusatzversicherung trotz fehlender Zähne: Warum Lücken und/oder Freiendstände mitversichert werden sollten

Zahnlücken sollten mittelfristig versorgt werden, um keine Folgeschäden an anderen Zähnen oder eine Instabilität des gesamten Gebisses zu riskieren. So ist der Ersatz der Zahnlücke notwendig, wenn sich sonst die anliegenden Zähne verschieben, Knochenschwund auftritt oder die Gebissfunktion ganz allgemein gestört wird. Zudem ist nicht ausgeschlossen, dass nicht links oder rechts der Zahnlücke irgendwann mal ein Zahn ausfällt. Oder ob sich der Gegenzahn gegenüber der Lücke nicht mit den Jahren mangels Gegendruck unangenehm verlängert. Die Fachwelt spricht hier von Elongation.Es ist grundsätzlich sinnvoll, die Mitversicherung der Lücken anzustrebenMut zur Lücke? Nur eher selten ist es nicht unbedingt nötig, einen fehlenden Zahn zu ersetzen. Die erste Anlaufstelle in medizinischen Fragen ist natürlich immer Ihre Zahnarztpraxis. Der Zahnarzt kann Sie dazu beraten, ob Sie vielleicht gar keinen Zahnersatz benötigen und diesen Zahn bzw. die Zahnlücke nicht versichern müssen. Wenngleich diese Aussage nicht für das gesamte Gebiss sondern lediglich auf den fehlenden Zahn bezogen sein sollte.

Voraussetzung: keine laufende Behandlung

Damit Sie Leistungen aus Ihrer Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen erhalten, darf der Versicherungsfall noch nicht eingetreten sein. Dies wäre der Fall, wenn Ihr Zahnarzt bereits einen Heil- und Kostenplan erstellt oder den Zahnersatz in Ihrer Patientenakte vermerkt hat.Laufende Behandlung: Erfolgte die Planung für den Zahnersatz schon vor Vertragsbeginn, ist der Versicherungsfall vor Vertragsbeginn eingetreten und die fehlenden Zähne sind normalerweise nicht versicherbar (Ausnahmen unter bestimmten Voraussetzungen: UKV ZahnPRIVAT Premium, SDK ZP90, Ergo ZahnersatzSofort).Keine laufende Behandlung: War der Ersatz von fehlenden Zähnen vor Vertragsschluss noch nicht notwendig, also auch nicht geplant oder angeraten, können die Zahnlücken auch problemlos mitversichert werden.

Wie funktioniert die Mitversicherung von fehlenden Zähnen?

Der Markt bietet viele Zahnzusatzversicherungen, die bis einen, 4 oder 5 fehlende und nicht ersetzte Zähne mitversichern. Das höhere zu versichernde Risiko muss sich folgerichtig in der Kalkulation widerspiegeln. Die Versicherer passen dafür ihre Annahmebedingungen an, die für eine Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen im Wesentlichen eine dieser drei Maßnahmen beinhalten:

  • Verlängerung der Leistungsstaffel
  • Reduzierung der Leistungen für Zahnersatz in den ersten Jahren
  • Beitragszuschlag

Verlängerung der Leistungsstaffel bei fehlenden Zähnen

Eine Leistungsstaffel, auch Zahnstaffel genannt, ist bei Zahnzusatzversicherungen ein üblicher Bestandteil. Hier werden Höchstgrenzen für Erstattungsbeträge für die ersten Jahre festgeschrieben. Bei der Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen kann der Versicherer eine verlängerte Zahnstaffel zur Bedingung machen. Hier zahlen Sie zwar den normalen Beitrag, aber der Zeitraum, in dem die Leistungen begrenzt sind, verlängert sich je nach Tarif und sonstigem Gebisszustand von vier, fünf auf bis zu acht Jahre.

Reduzierung der Leistungen für Zahnersatz in den ersten Jahren bei fehlenden Zähnen

Hier kommen wir auf eine zentrale Fragestellung zurück: Wie dringend ist der Zahnersatz? Wählen Sie eine Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen, die reduzierte Leistungen vorsieht, zahlen Sie zwar den normalen Beitrag ohne Risikozuschläge, erhalten aber vorerst nicht den vollen Leistungsumfang. Beispielsweise kann Ihr Anspruch in den ersten drei bis fünf Jahren um mehr als 50 Prozent gesenkt werden. Können Sie nicht langfristig planen, erschwert diese finanzielle Hürde eine schnelle Zahnersatzmaßnahme zum Schließen von Zahnlücken.

Beitragszuschlag bei fehlenden Zähnen

Weit verbreitet ist der Risikozuschlag (Beitragszuschlag) für die Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen. Hier zahlen Sie einen erhöhten Beitrag je nach Anzahl der Zahnlücken und erhalten dafür einen Schutz ohne Leistungseinschränkungen.

Die beste Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen – Lücken mitversichert

Sie möchten die Option des Ersatzes von einem bis maximal fünf fehlenden, nicht ersetzten Zähnen mitversichern? Gute Entscheidung! Hier sind unsere Top-Empfehlungen für eine Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen. Unsere Auswahl enthält Tarife bis 90 Prozent Kostenerstattung ohne verlängerte Leistungsstaffel. 

Bis zu einem fehlenden, nicht ersetzten Zahn:

Barmenia Mehr Zahn 90 + MehrZahnVorsorge

  • 1 Zahn ist kostenlos mitversichert, und zwar ohne Einschränkungen und ohne Beitragszuschlag

Bis 4 fehlende, nicht ersetzte Zähne:

Continentale CEZE

  • 4 fehlende Zähne sind mitversichert, und zwar ohne Beitragszuschlag
  • bei 2 bis 4 fehlenden Zähnen sind die Leistungen für Zahnersatz um 50 Prozent auf 1.500 Euro in 2 Jahren eingeschränkt

Bis 5 fehlende, nicht ersetzte Zähne:

Nürnberger ZEP80

  • 5 fehlende Zähne sind mitversichert, dafür Beitragszuschlag in Höhe von 20 % je Zahn

Mehr als 5 fehlende, nicht ersetze Zähne:

ERGO ZahnersatzSofort oder andere Tarife der ERGO (fehlende Zähne nicht mitversichert)

  • Der Ersatz von fehlenden Zähnen ist mitversichert
  • Sofortschutz: Leistet auch bei laufenden Behandlungen. Einzige Bedingung: der Heil- und Kostenplan darf ab Eingang der Antragstellung maximal sechs Monate zurückliegen.
  • Leistung bei Zahnersatz: Verdoppelung des Festzuschusses der gesetzlichen Krankenversicherung, jedoch nur bis zu 100 % der Gesamtrechnung.

Tarife bei fehlenden Zähnen

Berechnung auf Basis Ihres Geburtsjahres

Beitrag berechnen
Logo der Barmenia
3818

BarmeniaMehr Zahn 90 + Mehr Zahnvorsorge Bonus

1,10

98 / 100 Punkte

Zahnersatz

97 / 100 Punkte

Zahnbehandlung

98 / 100 Punkte

Zahnreinigung & Prophylaxe

100 / 100 Punkte

Logo des Münchener Verein
3947

Münchener VereinZahnGesund 85+

1,29

94 / 100 Punkte

Zahnersatz

96 / 100 Punkte

Zahnbehandlung

95 / 100 Punkte

Zahnreinigung & Prophylaxe

91 / 100 Punkte

Logo von Die Continentale
3837

ContinentaleCEZE

1,08

98 / 100 Punkte

Zahnersatz

100 / 100 Punkte

Zahnbehandlung

98 / 100 Punkte

Zahnreinigung & Prophylaxe

100 / 100 Punkte

Logo der NÜRNBERGER Versicherung
3952

NürnbergerZEP80

3,52

50 / 100 Punkte

Zahnersatz

95 / 100 Punkte

Zahnbehandlung

0 / 100 Punkte

Zahnreinigung & Prophylaxe

0 / 100 Punkte

Das Logo der ERGO Versicherung
4965

ERGODS75 + DS90 + DVB + DVE

1,49

90 / 100 Punkte

Zahnersatz

88 / 100 Punkte

Zahnbehandlung

83 / 100 Punkte

Zahnreinigung & Prophylaxe

100 / 100 Punkte

Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen: Was ist noch zu beachten?

  1. Meiden Sie möglichst Tarife, die die Leistungsstaffel in den ersten Jahren von den üblichen vier bis fünf auf sechs oder acht Jahre strecken. Diese Tarife mit verlängerter Zahnstaffel bieten wir von de in der Regel nicht an, denn acht Jahre können in der Zahnzusatzversicherung eine lange Zeit sein … Daher: Wählen Sie möglichst Tarife, die sich innerhalb der üblichen vier bis fünf Jahre Dauer der Leistungsstaffel bewegen, um im Ernstfall nicht unnötig lange auf die volle Leistung warten zu müssen und den Zahnersatz schnellstmöglich zu erhalten.

  2. Wenn Sie heute nach einer Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen suchen, sollten Sie die gewünschte Versorgung mit Zahnersatz bereits im Hinterkopf haben. Abhängig davon, ob Sie eine günstigere Brücke oder ein Implantat (mit Knochenaufbau) planen, sollte die neue Zahnzusatzversicherung möglichst umfangreich dafür leisten.

  3. Versicherungen allgemein und Zahnzusatzversicherungen im Besonderen sind immer höchst individuell zu betrachten. Demnach ist es wichtig, den individuellen Zahnstatus zu berücksichtigen: Wurde eine Zahnschiene verordnet? Liegt eine Behandlung an? Ist Parodontitis diagnostiziert? Durch eine persönliche und unverbindliche Beratung erhalten Sie (von uns) eine Auswahl an Tarifen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis – oder im schlimmsten Fall die freundliche Auskunft, dass Ihnen vom Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen abgeraten wird.

Fazit zur Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, um fehlende, nicht ersetzte Zähne zu versichern – sogar nachträglich. Wenn Zähne fehlen, wenden Sie sich am besten an erfahrene Spezialisten für die Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen. Das zahlt sich im Leistungsfall immer aus und schützt vor unangenehmen Überraschungen.Wir beraten Sie gern zu aktuellen Angeboten im Bereich Zahnzusatzversicherungen bei fehlenden Zähnen. Mit unserer Hilfe finden Sie heraus, ob und welche Tarife sich für Sie lohnen. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und kostenfrei beraten!