Zahn ziehen – schnell noch versichern – das geht?

Jetzt vergleichen
Top Empfehlung 2024 Testsiegertarife

Kundenstimmen: 3.465

Eine Frau sitzt auf dem Behandlungsstuhl beim Zahnarzt und lacht

Letzten Donnerstag erhielt Björn die Hiobsbotschaft von seiner Zahnärztin: Die beiden wurzelbehandelten Zähne müssen raus. Alle Bemühungen sie zu retten, endeten im Nichts. Am Montag folgte der Heil- und Kostenplan per Post. Gesamtkosten für den Ersatz durch Implantate mit Kronen: 6.580 Euro. Kassenanteil bei vollem Bonus: 858 Euro. Bleiben: 5.722 Euro. In so einer Situation stellt sich die Frage, ob noch eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen werden kann, wenn man sich ein Zahn ziehen lassen muss.

Kann man gezogene Zähne noch schnell versichern?

Grundsätzlich ja, wenn die Behandlung noch nicht vor Vertragsabschluss angeraten war. Es gibt Zahnzusatzversicherungen, die dann fehlende, nicht ersetzte Zähne mit versichern. Manche erheben dafür einen Zuschlag pro Zahn. Manche reduzieren dafür die Leistungen in den ersten vier bis fünf Jahren. Andere wiederum strecken die Zeitdauer der Leistungsbegrenzungen von üblichen vier auf sechs bis acht Jahre.

Und wenn ich noch keine Zahnzusatzversicherung habe?

Dann wird es spannend. Denn die Diagnose steht. Der Ersatz ist bereits angeraten. Den Eigenanteil ist nun bekannt. Zahn ziehen und jetzt noch eine Zahnzusatzversicherung abschließen? Ich meine, eine die dann auch wirklich zahlt?Geht, sagt mir eine Beraterin von testsiegertarife.de. Zwei Möglichkeiten gibt es:

  1. Es gibt einen Tarif an, der sofort den Anteil der gesetzlichen Krankenkasse noch einmal oben drauf legt. Super Idee, wenn man sich für die so genannte Regelversorgung entscheidet. Besonders dann, wenn man mehrere Zähne kostengünstig ersetzen muss. Aber 858 Euro von der Kasse und nochmal 858 Euro oben drauf sind 1.716 Euro. Bleiben noch 4.864 Euro übrig. Weil es eben um hochwertigen Zahnersatz, also mehr als nur um eine einfache Brücke geht.
  2. Jedoch ein einziger Versicherer am ganzen deutschen Markt erstattet tatsächlich 90% des verbleibenden Eigenanteils. 90% von meinem Anteil? Das sind ja sage und schreibe 5.148,90 Euro! Wie geht denn das?

Eine einzige Zahnzusatzversicherung tut es wirklich – und noch mehr!

Mit einem Zuschlag von 8,60 Euro pro zu ziehenden und / oder zu ersetzten Zahn ist man im UKV ZahnPRIVAT Premium dabei. Auch wenn das (und sonst nichts weiter) bereits angeraten ist. Bei bis zu drei fehlenden, nicht ersetzten Zähnen ist der Antrag auf diese Zahnzusatzversicherung annahmefähig. Nun, das ist noch lange nicht alles. Mitversichert sind z. B.:

  • 108 Euro für professionelle Zahnreinigung pro Jahr
  • 90% für Parodontosebehandlung mit und ohne Vorleistung der Krankenkasse
  • 90% für Wurzelbehandlung mit und ohne Vorleistung der Krankenkasse
  • 90% für Zahnersatz (Implantate, Brücken, Kronen, Prothesen usw.)
  • 90% für hochwertige Kunststofffüllungen
  • 90% Knochenaufbau für Implantate
  • 90% für Inlays, Onlays, Veneers
  • 90% für Knirscherschienen

Alle Details sind im Vergleichsrechner Zahnzusatz hinterlegt. Der Schwerpunkt des ZahnPRIVAT Premium sind ganz klar die Leistungen. Der aktuelle FINANZTEST bescheinigt dies mit einem glatten „SEHR GUT“. Greifen tut diese Zahnzusatzversicherung sofort – ohne Wartezeit. Die Leistungen in den ersten 4 Versicherungsjahren teilen sich wie folgt auf: 900 Euro im ersten Versicherungsjahr, 2.700 Euro in den ersten beiden, 5.400 Euro in den ersten drei und 6.300 Euro in den ersten vier Versicherungsjahren. Das erste Versicherungsjahr endet am 31.12. des Beginnjahres. Alle Tarifdetails sind im Vergleichsrechner enthalten. Darüber hinaus kann man hier die Beiträge berechnen, online abschließen oder Beratung anfordern.Wichtig:Weiß man bereits, dass mir bis zu 3 Zähne gezogen werden, oder bereits insgesamt maximal 3 Lücken vorhanden sind, leistet der Tarif. Muss bei mir z.B. vorhandenen Zahnersatz repariert oder ausgetauscht werden, gilt das nicht. Also nur bestehende Lücken, die in der Vergangenheit noch nicht geschlossen wurden. Oder Zähne, die noch gezogen werden sollen.Unsere Empfehlung:Lassen Sie sich bei testsiegertarife.de beraten. Durch den Tarifdschungel der Zahnzusatzversicherung kommt man am besten mit erfahrener Begleitung. Das ist bei uns bundesweit gebührenfrei und spart Ihnen jede Menge Zeit.