Air Flow Zahnreinigung – Was ist das und für wen ist sie sinnvoll?

Jetzt vergleichen
Top Empfehlung 2024 Testsiegertarife

Kundenstimmen: 3.465

Eine Frau lächelt

Verfärbungen und Zahnbeläge lassen sich an schwer zugänglichen Stellen wie den Zahnzwischenräumen nur mühsam entfernen. Dies ist nicht nur beim täglichen Zähneputzen zu Hause der Fall, sondern auch in der Zahnarztpraxis eine Herausforderung. Mit der Air Flow Zahnreinigung steht dem Zahnmediziner nun eine effektive und angenehme Reinigungsmethode für den Patienten und dessen Zähne zur Verfügung.Die Zahnreinigung mit Air Flow wird auch Pulverstrahltechnik genannt. Diese Bezeichnung für die Zahnreinigung deutet zwar darauf hin, wie das Verfahren arbeitet – Air Flow klingt aber deutlich angenehmer für den Patienten und hat sich somit als Begriff durchgesetzt. Tatsächlich ist eine Zahnreinigung mit Air Flow ausgesprochen gut für Angstpatienten geeignet, da die Behandlung der Zähne ganz ohne unangenehme Geräusche, Schmerzen oder gar eine Narkose auskommt. Doch wie genau funktioniert die Air Flow Zahnreinigung und wie läuft eine Behandlung beim Zahnarzt ab?

Wie funktioniert die Zahnreinigung mit Air Flow?

Für eine Reinigung der Zähne mit Air Flow benötigt der Zahnmediziner ein spezielles Gemisch und ein Pulverstrahlgerät. Das Gemisch für  die Air Flow Zahnreinigung besteht aus feinem Polierpulver (speziell aufbereitetem Natriumbikarbonat und Glycin), Wasser und Luft. Dieses Gemisch wird mit Hochdruck auf die Zahnoberfläche gestrahlt und ermöglicht so eine einfache Reinigung der Zähne.In erster Linie wird die Methode zur Entfernung von Zahnverfärbungen, die durch den Konsum von Kaffee, Tee oder Tabak entstehen, verwendet. Es kann aber auch zur schonenden Behandlung von Zahnbelägen bzw. Plaque genutzt werden. Vor allem die Zahnzwischenräume, die sogenannten Approximalräume, lassen sich so effektiv durch Air Flow säubern.Um den Komfort für den Patienten beim Zahnarzt zu erhöhen, wird das Gemisch erwärmt und dann mit Hochdruck in kreisenden Bewegungen auf die Zahnoberfläche gestrahlt. Der Abstand zu den Zähnen beträgt dabei nur 3-5 mm. Bei korrekter Anwendung trifft der Strahl nur die Zahnoberfläche und nicht etwa das Zahnfleisch, sodass die Zahnreinigung als besonders angenehm vom Patienten empfunden wird.Je nach Grad der Verfärbung bzw. Verschmutzung dauert die Zahnreinigung mit Pulverstrahlgeräten ca. 30 Minuten.

Welche Vorteile bringt die Air Flow Zahnreinigung?

  • Durchführung bei Zahnimplantaten / Zahnrestauration: Korrekt durchgeführt, schont das Verfahren den Zahnschmelz und schadet nicht den Zähnen. Air Flow kann deshalb auch bei Zahnimplantaten oder anderen Zahnrestaurationen angewendet werden.

  • Reinigung von Fissuren / Zahnspangen / Zahnfleischtaschen: Die Air Flow Zahnreinigung eignet sich zur Reinigung der Fissuren in den Backenzähnen oder kommt bei der Säuberung von Zahnspangen zum Einsatz. Inzwischen kann es auch zur Reinigung der Zahnfleischtaschen genutzt werden.

  • Behandlung für Angstpatienten: Eine Behandlung mit Air Flow beim Zahnarzt ist vor allem für ängstliche Patienten oder Kinder geeignet, da weder Schmerzen noch laute Geräusche entstehen.

  • Verträgliches Gemisch: Außerdem ist das verwendete Gemisch ungiftig, selbst wenn es versehentlich verschluckt wird. Inzwischen gibt es das Gemisch sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Wann ist eine Zahnreinigung mit Air Flow sinnvoll?

Air Flow zur Zahnreinigung verbessert nicht nur die Zahnhelligkeit, die Pulverstrahltechnik kann auch Erkrankungen vorbeugen. Selbst in dünnen Zahnbelägen leben Millionen Bakterien, die sich ungehindert vermehren, wenn sie nicht professionell entfernt werden. Die Entfernung von Zahnbelägen beugt nicht nur Zahnfleischerkrankungen wie Gingivitis und Parodontitis vor, sie verhindert auch, dass schädliche Bakterien tiefer ins Gewebe eindringen können und hier einen schwerwiegenden Schaden anrichten.

Was gibt es bei der Zahnreinigung zu beachten?

Bei der Behandlung mit Air Flow kann es zu einer feinen Staubentwicklung kommen. Aus diesem Grund sollten Kontaktlinsenträger die Linsen während der Behandlung der Zähne entfernen. Zusätzlichen Schutz bietet eine Schutzbrille. Auch werden die Lippen mit Vaseline vor einem Austrocknen bewahrt. Um die Bakteriendichte im Mundraum zu verringern, wird der Mund mit Chlorhexidin gespült. Nach der Air Flow Reinigung wird meist ein Fluoridlack aufgetragen. Des Weiteren sollten Patienten zwei bis drei Stunden nach der Behandlung mir Air Flow auf färbende Nahrungsmittel verzichten, da diese sich kurz nach der Behandlung besonders einfach einlagern könnten. Die Zahnhälse können empfindlich sein, sodass die Nutzung einer weichen Zahnbürste zum Zähneputzen sinnvoll ist.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Air Flow?

Gesetzliche Krankenkassen tragen in der Regel weder die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung noch für eine Behandlung mit Air Flow. Für eine regelmäßige Reinigung beim Zahnarzt mit Air Flow empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung. Diese Policen übernehmen in der Regel die Air Flow Behandlung und tragen so zur langfristigen Erhaltung der Zahngesundheit bei. Eine Air Flow Zahnreinigung für zu Hause ist nicht empfehlenswert, da eine unsachgemäße Anwendung zu Schäden an den Zähnen führen kann.