Private Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung bietet Ihnen ein Leistungsspektrum, das über das Mindestniveau der gesetzlichen Kassen hinausgeht. Mit der PKV genießen Sie als Versicherungsnehmer die bevorzugte Behandlung durch niedergelassene Ärzte und Zahnärzte. Schließlich beteiligen sich Privatversicherer in der Regel mit deutlich höheren Sätzen an medizinischen Leistungen als die gesetzlichen Kassen. Freie Arztwahl, volle Kostenerstattung und Vorzugsbehandlung bei Klinikaufenthalten sind nur einige Vorteile der privaten Versicherung. Die Höhe Ihres Beitrags können Sie in der privaten Krankenversicherung durch Wahl eines individuellen Leistungspakets selbst beeinflussen.

Achtung: Für viele – insbesondere für Singles, Kinderlose und Gutverdiener – ist der private Gesundheitsschutz sogar deutlich preiswerter als die gesetzliche Pflichtversicherung. Vergleichen Sie Preise und Leistungen der besten privaten Krankenversicherungen mit testsiegertarife und finden Sie den Versicherungsschutz, der zu Ihren Ansprüchen passt. Jetzt kostenlosen und unverbindlichen privat Krankenversicherung Vergleich machen und fündig werden!

Angebot anfordern

Leistungsumfang in der PKV

Das Leistungsspektrum der privaten Krankenversicherung ist erheblich umfangreicher als das der gesetzlichen Kassen. Durch Wahl des passenden Tarifs können Sie selbst über den Leistungsumfang Ihres Vertrags entscheiden. Als Privatpatient genießen Sie darüber hinaus, je nach gewähltem Tarif, noch viele weitere Vorteile. Dazu gehören die freie Arztwahl, volle Kostenerstattung auch für alternative oder sehr teure Behandlungsmethoden, Zuzahlungsfreiheit bei Medikamenten oder die Behandlung durch Heilpraktiker. Private Krankenversicherer erstatten außerdem die Kosten für Zahnbehandlungen bis zu 100 Prozent – auch für Implantate und andere hochwertige Zahnersatz-Lösungen. In der Klinik genießen Sie je nach vereinbartem Tarif Chefarztbehandlung, Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer und freie Krankenhauswahl. Nicht alle privaten Krankenversicherungen bieten dasselbe Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb sich die Durchführung eines ausführlichen privat Krankenversicherungen Vergleichs lohnen würde.

Die wichtigsten Leistungen noch einmal für Sie zusammengefasst:

  • Kostenübernahme für alternative Behandlungsmethoden
  • Freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Behandlung vom Chefarzt
  • Zahnersatzkosten
  • Kürzere Wartezeiten
  • Modernste Behandlungsmethoden
  • Kostenerstattung für Kuren oder Sanatoriumsaufenthalte
  • Kostenerstattung für Arznei- und Verbandmittel (Original-Medikamente und keine Nachahmer-Präparate)
  • Kostenübernahme für Vorsorgeuntersuchungen
  • Transportkosten zum Krankenhaus (mindestens 100 Kilometer)
  • Kostenübernahme für Hilfsmittel (Hörhilfen, Sehhilfen, orthopädische Hilfsmittel, Körperersatzstücke, Pflegehilfsmittel und viele mehr)

Eine vollständige Liste der Hilfsmittel mit Kostenübernahme durch die private Krankenversicherung finden Sie auf der Website des GK Spitzenverbandes.

Angebot anfordern

Wer kann sich bei der Privaten Krankenversicherung versichern lassen?

Alle Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) können sich privat versichern lassen. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze wird auf Grundlage der Lohn- und Gehaltsentwicklung bemessen und jährlich angepasst. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze für das Kalenderjahr 2019 liegt bei 60.750 € bzw. 5.062,50 € monatlich. Liegt ein Arbeitnehmer über dieser Jahresarbeitsentgeltgrenze, kann dieser in die private Krankenversicherung wechseln und von den Vorteilen der Vollversicherung profitieren. Ausnahmen bilden Studenten, Beamte, Freiberufler, Selbstständige sowie Familienangehörige und Kinder. Hier ist der Wechsel in die PKV unabhängig der JAEG möglich.

Einflussfaktoren für die Berechnung des PKV Beitrags

Für die Berechnung des zu zahlenden PKV-Beitrags sind Faktoren wie das Alter des zu Versichernden und sein Gesundheitszustand relevant. Darüber hinaus werden Informationen zur Berufsgruppe und dem Risiko des ausgeübten Berufs benötigt. Die individuelle Zusammenstellung der Leistungen sowie wirtschaftliche Gesichtspunkte werden für die Errechnung der Kosten für die private Krankenversicherung herangezogen. Und auch Verwaltungskosten der jeweiligen privaten Krankenversicherung spielen bei der Ermittlung des Versicherungsbeitrages eine Rolle.

Mit unserem Vergleichsrechner können Sie die leistungsstärksten privaten Krankenversicherungen schnell und einfach auf testsiegertarife.de vergleichen. Finden Sie nicht die passende private Krankenversicherung, beraten unsere Versicherungsexperten Sie gerne kostenlos und unverbindlich in einem persönlichen Gespräch. Dabei erhalten Sie eine umfassende und fachkompetente Beratung zu den besten Tarifen und wichtigsten Leistungen. Unser Team geht dabei ganz individuell auf Ihre Wünsche und Ansprüche ein, um die private Krankenversicherung zu finden, die zu Ihren Bedürfnissen passt. Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00-19:00 Uhr unter 0800 – 533 79 34 (Bundesweit gebührenfrei).

Was Sie vor Abschluss der Privaten Krankenversicherung beachten sollten

  • Wirtschaftlichen Erfolg: Ist das Versicherungsunternehmens finanziell gut aufgestellt? Der wirtschaftliche Erfolg hat Einfluss auf die Beitragsberechnung-
  • Leistungsvielfalt: Verfügt der private Versicherer über ein umfangreiches Leistungsangebot?
  • Beitragsrückzahlungen: Leistet der Versicherer Rückzahlungen bei gesundem Verhalten?
  • Zahlungsbereitschaft prüfen: Hat der Versicherer gezahlt, wenn er zahlen sollte?
  • Erreichbarkeit: Bietet die Krankenversicherung gute Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme (E-Mail, Hotline, persönlicher Ansprechpartner)?

Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung

Wenn Sie aus einer gesetzlichen Krankenversicherung in die private Krankenversicherung gewechselt sind, können Sie nicht ohne weiteres wieder zurück. Damit will der Gesetzgeber vermeiden, dass Versicherungsnehmer in jungen Jahren von den niedrigen Beitragssätzen der privaten Krankenversicherung profitieren und im Alter steigende Beiträge durch einen Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenversicherung vermeiden. Eine Wiederaufnahme in die gesetzliche Krankenversicherung ist nur möglich, wenn Ihre Einkünfte dauerhaft unter die Versicherungspflichtgrenze sinken: Als Rückkehrwilliger müssen Sie nachweisen, dass Ihr Einkommen mindestens ein Jahr lang weniger als 59.400 € betrug (Stand 2018). Wenn Sie allerdings älter als 55 Jahre sind, müssen Sie weiter in der privaten Krankenversicherung bleiben.