Motorradversicherung

Motorradfahrer sind den Autofahrern in Punkto Sicherheit klar unterlegen. Umso wichtiger der Schutz durch eine Motorradversicherung. Motorrad fahren erfreut sich vor allem im Frühling und Sommer besonders großer Beliebtheit. Dabei lieben die Fahrer und Fahrerinnen das Gefühl von grenzenloser Freiheit und Flexibilität. Doch so viele Vorzüge das Motorrad fahren auch hat, so gefährlich und unsicher ist es auch. Motorradfahrer sind meist schnell und werden erst spät wahrgenommen. Aufgrund des fehlenden Schutzraums sind Motorradfahrer darüber hinaus besonders anfällig für Verletzungen, wenn es zu einem Unfall kommt. Umso wichtiger ist die richtige Prävention und der richtige Schutz. Denn die Reparaturkosten der Beschädigungen können teuer werden. Um sich im Schadensfall nicht um die Kosten für Reparatur und Schadensersatzansprüche kümmern zu müssen, empfiehlt sich der Abschluss einer Motorradversicherung. Welche Vorteile der Abschluss einer Motorradversicherung hat und wie sich Motorradfahrer durch Präventionen vor einem Unfall schützen können, wird im Folgenden erklärt.

Anbietervergleich

Vorteile einer Motorradversicherung

Die Motorradversicherung schützt den Motorradfahrer im Schadensfall. Dabei deckt die Versicherung die durch den Motorradunfall entstandenen Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zu einer vordefinierten Versicherungssumme ab. Diese variiert von Anbieter zu Anbieter und sollte vorab verglichen werden. Darüber hinaus lohnt sich der Motorradversicherungsvergleich, da nicht alle Versicherer denselben Leistungsumfang bieten. Nicht alle Motorradversicherungen leisten beispielweise bei Unfällen im Ausland oder bei unvorhersehbaren Gefahren wie durch ein Erdbeben. Sollten Sie also eine Auslandstour plant, lohnt es sich, die Versicherungen zu vergleichen. Schützen Sie sich durch den Abschluss einer Motorradversicherung, denn selbst ohne vorherigen Unfall kann es schnell zu Beschädigungen an der teuren Maschine kommen. Ob durch Wetterbedingungen, das Verschulden Dritter oder durch Selbstverschulden: Die Motorradversicherung übernimmt die Kosten. testsiegertarife hat für Sie die besten Versicherungstarife Deutschlands im Vergleich. Jetzt anonym, schnell und einfach Motorradversicherung Vergleich durchführen und Motorradversicherung zu top Konditionen finden!

Leistungen einer Motorradversicherung

Die Motorradversicherung zählt zu den KFZ-Versicherungen und schütz Sie im Schadensfall vor anfallenden Reparatur- und Schadensersatzkosten. Dabei übernimmt die Motorradversicherung sämtliche durch den Motorradunfall entstandenen Personenschäden bis zu einer Höhe von 15 Millionen Euro, bei Sach- und Vermögensschäden bis zu einer Versicherungssumme von 100 Millionen Euro. Diese sind, sollten Sie in einen selbstverschuldeten Verkehrsunfall mit mehreren Personen geraten, schnell erreicht. Denn die dabei anfallenden Kosten tragen Sie allein. Um sich im Schadensfall nicht vor dem finanziellen Ruin zu sehen, empfiehlt sich der Abschluss einer Motorradversicherung.

Der Leistungsumfang der Motorradversicherung umfasst darüber hinaus den Haftpflichtschutz auf fremden Motorrädern, Beschädigungen am Motorrad durch Brand, Blitzschlag, Sturm, Hagel, Überschwemmung, Glasbruch und bei Diebstahl. Auch der Zusammenstoß mit Tieren wird mitversichert.

Achtung: Beschädigungen des Motorrads durch Dritte ist nicht in jedem Versicherungsschutz mitinbegriffen. Auch der Transport des Motorrades auf einem Schiff und selbstverschuldete Beschädigungen werden nicht von jeder Versicherung übernommen. Versicherer unterscheiden in Ihrem Leistungsumfang zwischen Teil- und Vollkasko. Jetzt den Motorradversicherung Vergleich durchführen, Preise und Leistungen vergleichen und ideale Motorradversicherung finden.

Anbietervergleich

Schutzmaßnahmen zur Prävention neben der Motorradversicherung

Durch die fehlenden Sicherheitsvorkehrungen am Motorrad zählt das Motorrad zu den gefährlichsten Fortbewegungsmitteln. Die Gefahr zu Verunglücken ist 16 Mal höher als bei Insassen eines PKWs. Um sich zu schützen und sicher zu stellen, dass die Versicherung im Ernstfall zahlt, empfiehlt sich die Einhaltung der folgenden Sicherheitsvorkehrungen:

  • Damit rechnen übersehen zu werden
  • Motorräder mit ABS nutzen
  • Anbringung von LED-Tagfahrlicht
  • Technische Unversehrtheit des Motorrades sicherstellen
  • Sicherheitsabstand halten
  • Reflektierende Kleidung tragen (Sichtbarkeit schaffen)
  • Vollständige Schutzkleidung tragen

Ein häufiger Grund für ausbleibende Zahlungen der Motorradversicherungen, ist die fehlende Schutzkleidung. Motorradfahrer, die sich Verletzungen ohne getragene Schutzkleidung zuziehen, wird ein Mitverschulden vorgeworfen, welches zu Kürzungen des Schmerzensgeldes führen kann. Schützen Sie sich vor den enormen Kosten eines selbstverschuldeten Unfalls und vergleichen Sie schnell und unkompliziert die Versicherungsgesellschaften mit den besten Tarifen. Jetzt online Motorradversicherung Vergleich durchführen oder persönlich beraten lassen und die Motorradversicherung finden, die zu Ihrem Lebensstil passt.

Anbietervergleich

Nicht den passenden Tarif gefunden?

testsiegertarife hilft Ihnen durch persönliche Beratung, die für Sie passende Motorradversicherungen zu Ihren Konditionen zu finden. Sollten Sie sich unsicher sein, beraten unsere Versicherungsexperten Sie gerne kostenlos und unverbindlich von montags bis freitags von 09:00-19:00 Uhr unter 0800 – 533 79 34 . Jetzt anrufen und passende Motorradversicherung finden, die zu Ihren Vorstellungen passt. Lassen Sie sich beraten!

Was können wir für Sie tun?