Haus­rat­ver­si­che­rung

Mit einer Hausratversicherung schützt sich der Versicherungsnehmer vor hohen Kosten, denn die Versicherung erstattet den in der Hausratversicherung enthaltenen Hausrat zum Neuwert. Zum Hausrat zählt neben der kompletten Wohnungseinrichtung auch Nahrungsmittel und andere Verbrauchsgegenstände. Darüber hinaus fallen auch Wertsachen wie Schmuck und Bargeld in den Versicherungsschutz der Hausratversicherung. Um sich im Ernstfall abgesichert zu wissen, lohnt sich der Abschluss einer Hausratversicherung und einer optionalen Zusatzversicherung für Fahrräder und Glasgegenstände. Durch das immense Angebot diverser Versicherer und unterschiedlicher Beitragspreise lohnt sich der genauere Blick. Machen Sie jetzt schnell und unkompliziert den Hausratversicherungen Vergleich von testsiegertarife und finden Sie die Hausratversicherung, die zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Für wen ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Interessant ist eine Hausratversicherung vor allem für Wohnungs- oder Hausbesitzer mit teurem oder besonders viel Hausrat. Dieser kann durch austretendes Wasser, Brand, Blitzschlag, Vandalismus, Sturm oder Hagel beschädigt werden. Die Kosten für beschädigte Möbel, Kleidung, Elektrogeräte, Wertsachen wie Schmuck und Bargeld sowie Nahrungsmittel und Gegenstände des täglichen Gebrauchs und Verbrauchs summieren sich schnell in die Zehntausende. Auch der Verlust durch Raub oder Einbruchdiebstahl können schwere finanzielle Schäden nach sich ziehen. Um sich im Schadensfall nicht allein um die hohen anfallenden Reparaturkosten und Ersatz kümmern zu müssen, lohnt sich der Abschluss einer Hausratsversicherung. Diese übernimmt die Kosten für beschädigten und zerstörten Hausrat und erstattet Ihnen im Ernstfall den Neuwert. Jetzt mit dem Hausratversicherung Vergleich von testsiegertarife die besten Hausratversicherungen überschaubar, schnell und einfach miteinander vergleichen und passende Hausratversicherung zu Ihrem Schutz finden!

Zum Anbietervergleich

Leistungen der Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung schützt Ihr Hab und Gut z.B. gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion/Implosion, Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel oder Leitungswasser zum Neuwert. Leistungserweiterungen, die in die Hausratversicherung mit eingebunden werden können sind unter anderem: Elementarschäden, die durch Erdbeben, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch oder Rückstau entstehen können, Gebäude- oder Mobiliarglas und Fahrräder. Dabei umfasst der Hausrat sämtliche in Ihrem täglichen Ge- oder Verbrauch unterliegenden Gegenschände und Dinge. Dazu gehören Möbel und andere Einrichtungsgegenstände, Kleidung und Lebensmittel, aber auch Sport- und Freizeitgeräte, Ihr Rasenmäher sowie Antennenanlagen und Markisen.

Egal wo Ihr Hab und Gut verstaut ist, ob in der Wohnung (mit Balkon), in der Garage oder in Nebengebäuden: Die Hausratversicherung leistet bei Beschädigung oder Verlust durch eines der oben genannten Risiken bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Diese Versicherungssumme können Sie entweder exakt, anhand von Kaufbelegen, selbst ermitteln oder Sie akzeptieren ein gängiges Angebot der Versicherungsunternehmen mit „Unterversicherungsverzicht“, wonach die Quadratmeter Ihrer Wohnung mit einem Pauschalwert z.B. 700 Euro multipliziert werden. Eingetretene Schäden werden dann bis zur Versicherungssumme anstandslos beglichen. Rechnen Sie also nach, welche Variante für die Ermittlung der Versicherungssumme für Sie besser ist.

Auch ungewöhnliche Risiken wie etwa Schäden durch Fahrzeuganprall oder Flugzeugabsturz werden vom Versicherer ersetzt. Je nach Tarif erhält der Versicherte Ersatz sogar bei Gefriergutschäden nach Stromausfall, bei Schlüsselverlust oder bei Schäden nach inneren Unruhen. Die Hausratversicherung ersetzt im Regelfall den Wiederbeschaffungswert des zerstörten oder gestohlenen Hausrats. Bei beschädigten Sachen werden die erforderlichen Reparaturkosten ersetzt, maximal der Neuwert. Um sich im Schadensfall der vollen Erstattung seiner Wertgegenstände und Möbel sicher zu sein, lohnt sich der Abschluss einer Hausratversicherung und der vorherige, gründliche Hausratversicherungen Vergleich.

testsiegertarife vergleicht für Sie die besten bestehenden Hausratversicherungen und stellt diese transparent gegenüber. So vergleichen Sie schnell und einfach die leistungsstärksten Versicherungstarife und finden die Hausratversicherung, die zu Ihnen und Ihren Umständen passt. Bei Unsicherheiten oder offenen Fragen beraten wir Sie gerne auch persönlich. Unsere fachkompetente Beratung erfolgt kostenlos und unverbindlich unter 0800 – 533 79 34 .

Achtung: Neben den eigentlichen Sachschäden werden bis zu einer Höchstgrenze auch Hotelkosten ersetzt, wenn die Wohnung nach einem Versicherungsfall unbewohnbar geworden ist. Das gleiche gilt auch für Rückreise- oder Umzugskosten nach einem besonders schweren Versicherungsfall.

Zum Anbietervergleich

Worauf Sie sonst noch achten sollten

Grobe Fahrlässigkeit: Der Versicherer sollte auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit (z.B. lassen Sie Kerzen unbeaufsichtigt brennen oder ein Fenster im Erdgeschoss trotz Abwesenheit geöffnet) verzichten. Geräte, die durch eine Netzüberspannung beschädigt werden können z.B. Computer, Unterhaltungselektronik usw., sollten ausreichend mitversichert sein.

Unterversicherung vermeiden: Die Versicherungssumme in der Hausratversicherung sollte dem Betrag entsprechen, der im Ernstfall für die Neuanschaffung des Hausrats aufgewendet werden müsste. Trotzdem setzen viele Verbraucher die Versicherungssumme zu niedrig an. Das kann im Ernstfall verhängnisvoll sein: stellt sich im Schadenfall heraus, dass man unterversichert ist, kann der Versicherer die Entschädigung kürzen. Dann wird etwa bei einem Einbruch oder Brand nur ein Teil des Schadens ersetzt.

Tipp: Prüfen Sie regelmäßig, ob Hausratwert und Versicherungssumme noch übereinstimmen – und passen Sie die Police rechtzeitig an.

Was kostet die Hausratversicherung?

Vor Abschluss einer Hausratversicherung sollten Sie eine Liste aller Wertgegenstände in Ihrem Haushalt mit dem geschätzten Wert anfertigen. Auch Kaufquittungen sollten Sie aufbewahren, von Antiquitäten können Sie Fotos machen. Diese Liste hilft Ihnen dann, den Wert Ihres Hausrats abzuschätzen und so die richtige Versicherungssumme festzulegen. Im Schadenfall können Sie anhand dieser Liste dann den Schaden prüfen. Fachleute empfehlen „über den Daumen“ eine Versicherungssumme von ca. 650 Euro pro Quadratmeter.

Wichtig: Durch den Wohnungswechsel ändert sich oft auch der Wert des Hausrats. Wer eine größere Wohnung bezieht, schafft oft mehr Einrichtung an, sodass der Gesamtwert die alte Versicherungssumme übersteigt. Deshalb sollten Sie nach einem Umzug unbedingt prüfen, ob die Versicherungssumme noch dem aktuellen Wert des Hausrats entspricht. Wenn nicht: Die Police umgehend anpassen!