Wen möchten Sie versichern?

CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion)

CMD steht für „Cranio Mandibuläre Dysfunktion“. „Cranium“ bedeutet „Schädel“, „Mandibula“ bedeutet „Unterkiefer“ und „Dysfunktion“ wird als Fehlfunktion übersetzt. Zahnärzte diagnostizieren eine CMD, wenn ein Missverhältnis zwischen Schädel und Unterkiefer besteht. Die Symptomatik ist in der Öffentlichkeit weitestgehend unbekannt, da der Zusammenhang zwischen Bewegungsapparat und Craniomandibulärer Dysfunktion von Spezialisten oftmals nicht erkannt wird. Grundlagen der Craniomandibulären […]

Was können wir für Sie tun?