• die Besten aus 220 Tarifen
  • 98% Kundenzufriedenheit
  • Pers√∂nliche Beratung
Jetzt vergleichen! Dauert nur 12 Sek.
10. Februar 2016

Was hilft gegen Zahnschmerzen?

TOP 5 Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Was sind √ľberhaupt Zahnschmerzen?

Kleiner Scherz ‚Äď Zahnschmerzen hatte fast schon jeder Mensch. Du auch. Wenn die Z√§hnchen kommen (oder die Z√§hne gehen ūüėČ sp√ľrt man sie. Neben Schmerztabletten und dem empfohlenen Besuch beim Zahnarzt hat die Menschheit in den letzten ca. 5.000 Jahren eine ganze Hausapotheke gegen Zahnschmerzen entdeckt.

TOP 5 gegen Zahnschmerzen

Um daheim schnell Abhilfe gegen Zahnschmerzen zu schaffen, gibt es einige einfache Tricks. Dennoch sollte man Zahnschmerzen auch immer beim Zahnarzt gegenpr√ľfen lassen, um die Ursache ausfindig zu machen. Diese M√∂glichkeiten bietet die „Hausapotheke“:

Platz 5:

Sp√ľlen. Mit verd√ľnntem Teebaum√∂l oder einer starken Kochsalzl√∂sung die Mundh√∂hle 2 bis 3 Minuten sp√ľlen. Beides soll Entz√ľndungen entgegenwirken. Manchmal sind es die einfachen Dinge, die unerwartet positive Wirkungen bei Zahnschmerzen bringen.

Platz 4:

Nelken. Gew√ľrznelken (nicht die Blumen ;-). Bei Zahnschmerzen m√∂glichst dicht an der schmerzenden Stelle auf eine Gew√ľrznelke bei√üen und diese dort eine Weile belassen. Wenn es passt, die Gew√ľrznelke zwischen die schmerzenden Z√§hne schieben. Gew√ľrznelken nimmt man zum Beispiel als Gl√ľhweingew√ľrz oder f√ľr Rot-/Blaukraut. Am besten Oma fragen. Das Kauen getrockneter Rosmarinbl√§tter soll eine √§hnliche Wirkung haben.

Platz 3:

Alkohol. Lecker? Nein ‚Äď nicht trinken (‚Ķobwohl das ab einer gewissen Dosierung auch schon geholfen haben soll ;-). Sofern im Hause, einfach ein Schnapsglas Hochprozentigen (z.B. Cognac) in den Mund nehmen und die schmerzende Stelle damit ca. eine halbe Minute sp√ľlen. Soll antibakteriell wirken. Danach ins Waschbecken ausspucken. Achtung: Nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren anwenden.

Platz 2:

K√ľhlen von innen. Geh noch einmal zum K√ľhlschrank. Nimm Dir einen Apfel aus dem Gem√ľsefach (nicht Eisfach ;-). Schneide Dir ein passendes St√ľck ab und bei√üe darauf. Das hilft ein paar Minuten gegen die Zahnschmerzen und erg√§nzt das K√ľhlkissen. Kann auch gut bei Kids angewandt werden.

Platz 1:

K√ľhlen von au√üen. Denn Zahnschmerzen haben oft etwas mit Entz√ľndungen zu tun. Entz√ľndungen bringen meist R√∂tung, Schwellung und W√§rme mit sich. Nimm ein Gel K√ľhlkissen, auch Kaltkompresse genannt. Es besteht aus durchsichtiger, lebensmittelechter Kunststofffolie, ist mit einem blauen Gel gef√ľllt und liegt in Deinem K√ľhlschrank. Bitte nicht im Eisfach! Das k√∂nnte zu Erfrierungen an den behandelten Stellen f√ľhren. Einfach auf die schmerzende Stelle halten. Das bringt Erleichterung. Abwechselnd dazu kannst Du die schmerzende Stelle mit dem Zeigefinger leicht massieren.

Was sollte man gegen Zahnschmerzen nicht tun?

Vermeide W√§rme in der Umgebung der Schmerzstelle. Also nicht das Gesicht im Kopfkissen vergraben. Und: Mach mal wieder einen Termin beim Zahnarzt. Manche Entz√ľndungen entwickeln sich schleichend. W√§re schade, wenn Du Dich deshalb z.B. einer Wurzelbehandlung/Wurzelspitzenresektion unterziehen m√ľsstest.

Letzter Tipp (gegen Zahnschmerzen):

Man mag davon halten, was man m√∂chte. Aber ich d√ľse einmal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung. Die Zahnmedizinische Fachangestellte nimmt sich ca. 30 Minuten intensiv Zeit, reinigt und schaut die Z√§hne ganz genau an. Der Vorteil ist, dass hierbei schneller m√∂gliche Schadstellen erkannt werden, die sp√§ter zu Zahnschmerzen und gr√∂√üeren Zahnbehandlungen f√ľhren k√∂nnten. Die professionelle Zahnreinigung wird von Deiner Zahnversicherung √ľbernommen, wenn Du eine hast. Hast Du noch keine, dann ruf bei uns an oder nutze zun√§chst unseren Zahnzusatzversicherung Vergleich¬†um den optimalen Tarif zu ermitteln.

Frank Sander

Frank Sander ist Gesch√§ftsf√ľhrer der testsiegertarife Service GmbH. Seine langj√§hrige Erfahrung bietet ihm fundiertes Wissen √ľber die Welt der Tarife f√ľr Zahnzusatzversicherungen. Seine Expertise gibt er in diesem Blog gerne an Sie weiter.

Was k√∂nnen wir f√ľr Sie tun?